Informationen über Kurorte & Heilbäder

Kneippheilbad Bad Wörishofen im Allgäu

Lage und Anreise nach Bad Wörishofen

Der bekannte Kneippkurort Bad Wörishofen gehört zum schwäbischen Landkreis Unterallgäu und befindet sich mitten in der idyllischen Hügellandschaft des Allgäuer Voralpenlandes. Die Kneippstadt, die etwa 80 km von München entfernt liegt, ist ein echtes Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Gäste aus aller Welt besuchen den Kurort, um bei einer Kneippkur die heilenden Kräfte des Wassers zu erleben.
Mit dem Auto erreicht man den Kneippkurort über die Autobahn A7 Richtung Memmingen, die man an der Ausfahrt Memmingen Nord wieder verlässt. Weiter geht es auf der A96 Richtung München bis zur Ausfahrt Bad Wörishofen. Von dort aus folgt man der Beschilderung bis zum Kurort. Da die Kneippstadt über einen eigenen Bahnhof verfügt, ist die Anreise mit der Bahn unkompliziert. Von Memmingen, Augsburg und München führen nämlich direkte Bahnverbindungen nach Bad Wörishofen.

Urlaub im Kurort Bad Wörishofen

Der Ort wurde im Jahre 1067 erstmals urkundlich erwähnt und bestand mehrere Jahrhunderte nur aus einer einfachen Bauernsiedlung. Das Kloster Wörishofen wurde zwischen 1719 und 1721 erbaut. Dort war Sebastian Kneipp seit 1855 als Beichtvater und seit 1880 schließlich als Pfarrer tätig. Nachdem 1886 sein Buch über die Wasserkur erschienen war, pilgerten unzählige Heilung suchende Gäste in den Ort, der 1920 das Prädikat "Bad" erhielt. Im Jahre 1949 wurden dem inzwischen viel begehrten Kurort die Stadtrechte verliehen. Mittlerweile blickt Bad Wörishofen in den Bereichen Gesundheit und Erholung auf eine über 150 Jahre lange Geschichte zurück und steht noch heute ganz in der Tradition des berühmten Pfarrers Sebastian Kneipp.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Bad Wörishofen gehört beispielsweise das Kneipp-Museum, das im Dominikanerinnenkloster der Stadt untergebracht ist. Die Ausstellung befasst sich mit dem Leben und Wirken des Pfarrers Sebastian Kneipp und wird durch verschiedene Hörbeiträge untermalt. Auch der Kurpark des Ortes steht ganz im Zeichen des berühmten Pfarrers, denn hier findet man neben Streuobstwiesen, Duft-, Aroma- und Rosengärten die Kneipp-Anlagen. Das Allgäuer Fischmuseum in der Kneipp-Stadt präsentiert in seiner Ausstellung die heimischen Fischarten und informiert daneben auch über andere Tiere, die in der Region leben. Der Freizeitpark von Bad Wörishofen ist ebenfalls einen Besuch wert und wird mit Achterbahn, Riesenrad und spannenden Shows zum echten Urlaubsabenteuer für die ganze Familie. Das berühmte Schloss Neuschwanstein in Schwangau ist ca. 60 km von Bad Wörishofen entfernt und eignet sich für einen Tagesausflug. Auch Großstädte wie München und Augsburg liegen nur etwa eine Autostunde vom Kurort entfernt.

Sportbegeisterte und Naturfreunde kommen beim Nordic Walking, Radfahren oder bei ausgiebigen Wanderungen durch die herrliche Landschaft der Region auf ihre Kosten. Der Kneippkurort verfügt über einen Golfplatz, auf dem regelmäßig Kurgast-Turniere stattfinden. Urlauber, die sich vor allem vom Stress des alltäglichen Lebens erholen möchten, sind in der ortseigenen Therme gut aufgehoben. Dort kann man unter echten Palmen in einer exotisch gestalteten Sauna- und Badelandschaft einfach mal die Seele baumeln lassen. Auch beim Spaziergang über den Kneipp-Waldweg kann der Kurgast entspannen und gleichzeitig noch etwas für seine Gesundheit tun.

Kur und Gesundheit im Kneippkurort Bad Wörishofen

Neben den Kneipp-Anlagen verfügt Bad Wörishofen über verschiedene Kureinrichtungen. Mehrere Kurhotels sorgen mit einem umfangreichen Angebot, das von Massagen und Kneipp-Anwendungen bis hin zur Wirbelsäulentherapie reicht, für das Wohl der Kurgäste. In der ortseigenen Fachklinik für Herz-Kreislauferkrankungen und Orthopädie werden Patienten nach Herztransplantationen oder bei Erkrankungen des Bewegungsapparates medizinisch betreut. Die Behandlungsmaßnahmen reichen von Bewegungstherapie, physikalischer Therapie und Kneipp-Anwendungen über Psychotherapie, Beschäftigungs- und Kunsttherapie bis hin zu Akupunktur und Chirotherapie. Im Kurort werden darüber hinaus auch Schlafstörungen, Nervenleiden, Stoffwechselerkrankungen und rheumatische Leiden sowie Erkrankungen der Atemwege behandelt. Die Patienten werden von Ärzten verschiedener Fachrichtungen und qualifizierten Therapeuten betreut. Außerdem werden in Bad Wörishofen Mutter-Kind-Kuren angeboten.

Weiterführende Informationen über Bad Wörishofen

Weitere Infos über den bekannten Kurort im Allgäu finden sich auf der offiziellen Website der Stadt, die von der Service- und Marketinggesellschaft Bad Wörishofen GmbH unter www.bad-woerishofen.de betrieben wird.


Kurorte und Heilbäder - beliebte Regionen:


Impressum / Website empfehlen

Unterkünfte im Kurort

Booking.com

Begrifflichkeiten

Kureinrichtungen

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.