Informationen über Kurorte & Heilbäder

Thermalheilbad Bad Lausick in Sachsen

Lage und Anreise nach Bad Lausick

Kur- und Freizeitbad RIFF in Bad Lausick Die Kurstadt Bad Lausick liegt etwa 30 Kilometer südöstlich von Leipzig, der bevölkerungsreichsten Stadt Sachsens und der neuen Bundesländer. Darüber hinaus liegt die Kleinstadt zentral im Sächsisches Burgen- und Heideland.
Bequem erreichbar ist der staatlich anerkannte Kurort sowohl vom Flughafen Halle/Leipzig und die von Leipzig nach Chemnitz führende Bahnverbindung als auch über die Straße. Eine gut Anbindung besteht hierbei über die Autobahn A14, Abfahrt Grimma und die nach Bad Lausick weiterführende Landstraße oder auch über die A38 und deren Abfahrten Richtung Borna oder Leipzig-Südost.

Urlaub im Kurort Bad Lausick

Die verfolgbare Geschichte Lausicks beginnt mit dem Bau der St.-Kilianskirche im Jahr 1105 und seiner ersten urkundlichen Erwähnung als "Befestigter Ort und Markt" 53 Jahre später. Nach Erhalt des Stadtrechts im Jahr 1605 begann ein für Lausick folgenschweres Jahrhundert. Vier große Stadtbrände, eine Pestepidemie und Zerstörungen während des Dreißigjährigen Krieges machten in dieser Zeit jeden Versuch des Wiederaufbaus zunichte.
Ein letzter, im Jahr 1719 folgender Stadtbrand ließ ganze acht Häuser und einige Scheunen übrig.
1820 wurde im heutigen Kurparkgelände eine Thermal- und Heilwasserquelle entdeckt, auf deren Grundlage bereits ein Jahr danach der Kurbetrieb im Herrmannsbad aufgenommen wurde.
Ende des 19. Jahrhunderts war die Blütezeit des Braunkohleabbaus in dieser Region zu verzeichnen; um die folgende Jahrhundertwende entstanden die Jugendstil-Villen des Kurviertels und 1913 erhielt die Stadt den Titel Bad. Nach der darauf folgenden Modernisierung des Herrmannbades präsentierte sich Bad Lausick als beliebter Kurort, in dem zwischen 1993 und 1995 zwei Reha-Kliniken und ein Kurhaus mit Kurmittelhaus und Kurhotel (das Hotel wird inzwischen als Klinik für Psychosomatik genutzt) an Stelle des inzwischen abgerissenen Hermannbades eröffnet wurden.

Freilichtbühne Schmetterling in Bad Lausick
Freilichtbühne Schmetterling in Bad Lausick

Neben seinem Kurpark, dem angrenzenden Villenviertel und der alten romanischen St. Kilianskirche mit einer aus dem Jahr 1722 stammenden Silbermann-Trampeli-Orgel besitzt Bad Lausick mit dem Freizeitbad Riff einen weiteren Anziehungspunkt. In ihm warten drei mit Heilwasser gefüllte Innen- und Außenbecken, ein Kneipptretbecken, ein Trinkbrunnen und eine Sauna & Wellnessgalerie auf gesundheitsbewusste Besucher.
An weiteren Freizeitmöglichkeiten bietet die Stadt ein Kur- und Stadtmuseum, ein Fitness-Studio, Möglichkeiten für Tennis und Bowling und einen Naturlehrpfad. In der Umgebung Bad Lausicks wartet der Colditzer Forst mit Wander- und Radwegen auf, in den Ortsteilen Ballendorf und Ebersbach sind zwei Bockwindmühlen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zu bewundern, das Leipziger Neuseenland lockt alle Wassersportfreunde an und entlang der Zwickauer Mulde sind mehrere sehenswerte Burgen zu entdecken.

Kur und Gesundheit im Thermalheilbad Bad Lausick

Mit dem Bad Lausicker Heilwasser können unter ärztlicher Anleitung Nieren- und Harnwegserkrankungen, Beeinträchtigungen des Verdauungstraktes und Eisenmangelzustände erfolgreich behandelt werden.
Die beiden Kurkliniken bieten stationäre Kuren an. Zum einen werden Erkrankungen des Nervensystems und des Stütz- und Bewegungsapparates sowie psychische beziehungsweise psychosomatische Erkrankungen behandelt, zum anderen Reha-Maßnahmen für Herz-Kreislauf Erkrankungen und orthopädische Beschwerden durchgeführt.
Aus der Vielzahl der angebotenen gesundheitsfördernden Pauschalangebote sollen abschließend die Angebote "Zeit zu zweit" mit Massagebad im Heilwasser und einer Schokoladen-Körper-Packung, "Aquafit-Leistung" mit einer Nutzung des Freizeitbades und Massagen oder die "Wellnesstage" mit Sauna, Massagen und einer gesunden Ernährung als interessante Beispiele genannt sein.

Weiterführende Informationen über Bad Lausick

Weiterführende Informationen über das Thermalheilbad Bad Lausick finden sich unter anderem auf der offiziellen Website der Stadtverwaltung Bad Lausick.

Quellenangabe zu den gezeigten Fotos:
Copyright Kur- und Freizeitbad RIFF: Fotograf S. Wild
Copyright Freilichtbühne Schmetterling: Fotograf G. Weber


Kurorte und Heilbäder - beliebte Regionen:


Impressum / Website empfehlen

Begrifflichkeiten

Kureinrichtungen

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.