Kurorte & Heilbäder in:

Kur- & Gesundheits Infos

     

Informationen über Kurorte & Heilbäder

Moorheilbad Bad Freienwalde

Lage und Anreise nach Bad Freienwalde

Bad Freienwalde gilt als ältester Kur- und Badeort der Mark Brandenburg. Im Nordosten von Berlin, am südlichen Ende des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin gelegen, befindet sich die Stadt nur etwa 10 Kilometer von der polnischen Grenze entfernt.
Erreichbar ist die Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die beiden Berliner Flughäfen und die von Berlin über Eberswalde nach Frankfurt/Oder führende Regionalbahn. Mit dem PKW kann die Anreise über die Autobahn A11 und die über Eberswalde führende Bundesstraße B167 erfolgen, die sich in Bad Freienwalde mit der B158 kreuzt.

Urlaub im Kurort Bad Freienwalde

Die Wurzeln der Stadt reichen weit ins Mittelalter zurück, wobei die erste urkundliche Erwähnung aus dem Jahr 1316 vorliegt. 1684 führte die Entdeckung heilkräftiger Quellen zur Gründung des Gesundbrunnens, wodurch in der Folgezeit das Preußische Königshaus auf Freienwalde aufmerksam wurde. Mit dessen Geldern erfolgte nicht nur der Bau eines Schlosses, sondern auch die Erweiterung der Kureinrichtungen; so auch der Bau des heute als Kurmittelhaus genutzten Langhauses.
Um 1900 war Freienwalde der bedeutendste Badeort der Provinz Brandenburg, 1925 erhielt es den Titel als Bad.
Zunehmend wurde es von den Mittel- und Kleinbürgern der Hauptstadt als Freizeitziel und Kurort genutzt. 2003 erfolgte die staatliche Anerkennung als Moorheilbad.

Heute überzeugt Bad Freienwalde seine Urlauber und Kurgäste mit seinem Kurgebiet Brunnental, dem ehemaligen Gesundbrunnen, in dem eine Promenade, schöne Villen, eine Kapelle, die Kurfürstenquelle und der nach Plänen des Gartenarchitekten Leneé angelegte Kurpark sowie das Kurhaus mit einem prächtigen Festsaal zum Bummeln und Verweilen einladen.
Als weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der dreieckige Marktplatz mit dem Tröpfelbrunnen und der Nikolaikirche, als ältestem Gebäude Bad Freienwaldes, zu nennen. Weiterhin zählen dazu das Oderlandmuseum mit seiner spätbarocken Fassade, der Fachwerkbau der als Konzerthalle genutzten Georgenkirche sowie der Schlosspark mit Schloss und Teehäuschen.
Als einige der zahlreichen, die Stadt umgebenden Ausflugsziele, sollen das baff Freizeitbad Eberswalde, das Schiffshebewerk Niederfinow, das Storchenmuseum in Altgaul an der B167 und das Brandenburgische Freilichtmuseum im Ortsteil Altranft genannt sein.

Kur und Gesundheit im Moorheilbad Bad Freienwalde

Zwei Kureinrichtungen bestimmen den Kurbetrieb und Gesundheitsurlaub in Bad Freienwalde. Das ist zum einen die erst 1994 in Betrieb genommene Fachklinik für Orthopädie und Rheumatologie, die sich besonders den Rehabilitationsmaßnahmen für derartige Erkrankungen widmet. Darüber hinaus bestehen zusätzliche, meist ambulant durchzuführende angebote im Bereich der Prävention, wie beispielsweise zum Aktivieren und Entspannen von Muskeln und Gelenken oder zur Vermeidung von Rücken- und Gelenkbeschwerden und bei Osteoporosegefährdung.
Sofern sinnvoll und wirksam, wird im Rahmen von Präsentionsmaßnahmen das hier gefundene, mineralstoffreiche und hochzersetzende Moor in unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt.
Als weitere Einrichtung hat sich das Kurmittelhaus zum Zentrum der ambulanten Behandlung rheumatischer und orthopädischer Beschwerden mit Mooranwendungen, Massagen und Elektro- und Kältetherapien entwickelt.

Weiterführende Informationen über Bad Freienwalde

Weiterführende Informationen über das Moorheilbad Bad Freienwalde, die über die hier veröffentlichten Angaben hinaus gehen, werden auf der offiziellen Website der Stadt bereitgestellt. Eine Liste aller Moorheilbäder Brandenburgs haben wir Ihnen ebenfalls zusammengestellt.


Kurorte und Heilbäder - beliebte Regionen:


Impressum / Website empfehlen

Unterkünfte im Kurort

Booking.com

Begrifflichkeiten

Kureinrichtungen

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.