Kurorte & Heilbäder in:

Kur- & Gesundheits Infos

     

Informationen über Kurorte & Heilbäder

Seebad Ueckermünde

Lage und Anreise nach Ueckermünde

Das staatlich anerkannte Seebad Ueckermünde gehört zum Landkreis Vorpommern-Greifswald im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Hafenstadt liegt am Stettiner Haff, einem Landschaftsschutzgebiet, das die Küstenregion mit der attraktiven Waldlandschaft der Ueckermünder Heide verbindet. Der Kurort zeichnet sich durch das gesunde Seeklima aus und liegt inmitten einer herrlichen Wald-, Moor- und Wiesenlandschaft, die als Paradies für Wanderer und Naturliebhaber gilt.


Bilder zum Vergrößern bitte anklicken. © Stadt Ueckermünde

Der Weg zum Kurort führt mit dem Auto zunächst über die Autobahn bis Berlin, dann weiter über die Autobahn A 11 Richtung Stettin und schließlich über die A 20, die man an der Abfahrt Pasewalk-Süd wieder verlässt. Weiter geht es auf der B 109 Richtung Anklam bis zur Abzweigung nach Ueckermünde. Mit der Bahn fährt man bis Berlin-Pasewalk und steigt dort in die Bahn nach Ueckermünde um. Der Ort selbst verfügt über zwei Bahnhaltepunkte, von denen einer am zentralen Busbahnhof liegt, während sich der andere im Hafengebiet der Stadt befindet.

Urlaub im Kurort Ueckermünde

Der Ort Ueckermünde wurde erstmals im Jahre 1178 urkundlich erwähnt und erhielt um 1260 das Stadtrecht. Im Jahre 1473 wurde die Stadt durch einen Blitzeinschlag in Schutt und Asche gelegt, im Jahre 1546 erfolgte der Schlossneubau. Nur wenige Jahre später erhielt Ueckermünde schließlich auch die Marktberechtigung. In den folgenden Jahren wurde das Leben in und um Ueckermünde von Kämpfen, Pest- und Choleraausbrüchen überschattet. Im 19. und 20. Jahrhundert galten die Schifffahrt sowie die Ziegel- und Eisenindustrie als wichtige Wirtschaftszweige. Nach und nach entwickelte sich im Ort jedoch auch der Badetourismus und im Jahre 2001 wurde die Stadt staatlich anerkannter Erholungsort. Das Prädikat Seebad erhielt der Kurort, der vom Tourismusverband als familienfreundliche Stadt zertifiziert wurde, im Mai 2013.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Ueckermünde gehört beispielsweise die Marienkirche, die 1766 erbaut wurde. Sehenswert sind dort vor allem die bemalte Holzdecke und die Kronleuchter, die aus der Zeit von 1648 bis 1703 stammen. Darüber hinaus gibt es in der Kirche mehrere Ölgemälde, von denen das älteste aus dem Jahre 1684 stammt und ein Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert. Lohnenswert ist auch ein Besuch des ehemaligen Herzogsschlosses, das im gotischen Stil erbaut wurde. Im Schloss ist unter anderem das Haff-Museum untergebracht, in dem Funde aus der Ur- und Frühgeschichte sowie Exponate aus der Stadtgeschichte und dem traditionellen Handwerk präsentiert werden. Im Schlossturm, der seinen Besuchern einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt und das Stettiner Haff bietet, gibt es darüber hinaus eine maritime Ausstellung.

Der Kurort bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, die von verschiedenen Wassersportarten, Floßfahrten und Angeln bis hin zu Wandern, Reiten, Skaten und Minigolf reichen. Der Tierpark Ueckermünde bietet jede Menge Freizeitspaß für die ganze Familie, denn hier gibt es neben Aquarien, Löwenschlucht, Fischotteranlage und begehbarem Affenwald auch einen Streichelzoo und regelmäßige Schaufütterungen. Für Kinder hält der Tierpark Spielplätze, Rutsche und zahlreiche Klettermöglichkeiten bereit, während man die ganz Kleinen in einem ausgeliehenen Bollerwagen durch den Park ziehen kann. Der schöne Sandstrand von Ueckermünde lädt zum Baden, Plantschen oder Sonnenbaden ein. Naturfreunde können in der landschaftlich beeindruckenden Umgebung von Ueckermünde mit etwas Glück sogar Fischotter, Seeadler, Störche oder Rothirsche in ihren natürlichen Lebensräumen beobachten.

Kur und Gesundheit im Seebad Ueckermünde

Neben zahlreichen psychischen Erkrankungen werden in der Klinik des Kurortes unter anderem auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Magen-Darm-Krankheiten, Erkrankungen der Atmungsorgane und Tumorerkrankungen sowie Infektionskrankheiten und neurologische Erkrankungen behandelt. Das Behandlungsspektrum umfasst unter anderem Psycho- und Soziotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Entspannungstherapie, Krankengymnastik und Rückenschule sowie Massagen und Hydrotherapie. Fitnessprogramme, Erholung im Wellness- und Saunabereich, Ernährungsberatung, Krafttraining und Cardiotraining im ortseigenen Sport- und Fitnesscenter runden das Angebot der Stadt Ueckermünde ab.

Weiterführende Informationen über Ueckermünde

Umfangreiche Informationen über das Seebad Ueckermünde finden Sie unter anderem auf der offiziellen Website der Stadt unter www.ueckermuende.de.


Kurorte und Heilbäder - beliebte Regionen:


Impressum / Website empfehlen

Unterkünfte im Kurort

Booking.com

Begrifflichkeiten

Kureinrichtungen

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.