Informationen über Kurorte & Heilbäder

Moor- & Mineralheilbad Bad Pyrmont im Weserbergland

Lage und Anreise nach Bad Pyrmont

Die Kurstadt Bad Pyrmont gehört zum niedersächsischen Landkreis Hameln-Pyrmont und liegt mitten in der Hügellandschaft des Weserberglandes. Der Kurort ist Staatsbad und verfügt über ein umfangreiches Angebot an natürlichen Heilmitteln, die direkt vor Ort aus dem Naturmoor und den sprudelnden Mineral- und Heilquellen gewonnen werden. Das milde Schonklima der Region bietet den Kurgästen neben Entspannung und Erholung auch die besten Voraussetzungen zur Stabilisierung ihres Gesundheitszustandes.
Reist man mit dem Auto an, fährt man über die A7 bis nach Hannover und wechselt dort auf die A2 Richtung Dortmund. Diese verlässt man an der Abfahrt Lauenau Richtung Hameln, fährt von dort aus weiter über die B442 bis nach Hachmühlen und nimmt im Anschluss daran die B217 bis Hameln. Von Hameln aus geht es weiter über die B83 Richtung Bodenwerder/Höxter, die man bei Emmerthal wieder verlässt. Von dort aus biegt man schließlich nach Bad Pyrmont ab und folgt der Beschilderung. Mit der S-Bahn erreicht man Bad Pyrmont über Hannover, Hameln oder Kassel oder mit dem ICE über die Strecke Hannover - Paderborn.

Urlaub im niedersächsischen Staatsbad Bad Pyrmont

Im Jahre 1184 wird der heutige Kurort erstmals urkundlich erwähnt und ist seit Mitte des 16. Jahrhunderts wegen seiner Heilwasserquellen weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Zu dieser Zeit bestand der Ort nur aus einer Festung, die von einem schützenden Wassergraben umgeben war, dem Schloss Pyrmont und zwei kleinen Dörfern. Nach Ende des Dreißigjährigen Krieges im Jahre 1648 wird es zunächst still um den Ort, der aber etwa 20 Jahre später in der Barockzeit wieder zum Leben erwacht und mit der Errichtung eines Brunnentempels und der Anpflanzung einer Allee die erste Kurparkanlage erhält. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde das fürstliche Badelogierhaus errichtet. Heute befindet sich dort das Fürstenhof-Hotel. Im Jahre 1914 erhält der Kurort den Namen Bad Pyrmont und ist seit 1947 niedersächsisches Staatsbad.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Bad Pyrmont gehört beispielsweise der großzügig angelegte Kurpark, der mit seiner Mischung aus Alleensystem und englischer Gartenlandschaft eine echte Attraktion darstellt. Im Park befindet sich neben einer Konzertmuschel und einem Erdbeertempel ein beeindruckender Palmengarten. Einen Besuch wert ist auch das Museum im Schloss Bad Pyrmont, das neben stadthistorischen Sammlungen und Sonderausstellungen auch Gemälde von Johann Heinrich Tischbein, einem bekannten Maler des 18. Jahrhunderts, präsentiert. Bei einem Ausflug in die etwa 20 km entfernte Stadt Hameln, die durch den "Rattenfänger" weltweit bekannt wurde, sollte man sich einen Besuch der Altstadt nicht entgehen lassen, denn dort gibt es wunderschöne Fachwerkbauten. Nur 12 km von Bad Pyrmont entfernt befindet sich die Hämelschenburg, die nicht nur verschiedene Kunstsammlungen beherbergt, sondern mit ihren herrlichen Gartenanlagen und der Kirche als eine der schönsten Renaissanceanlagen in Deutschland gilt.
In Bad Pyrmont kommen auch Sportbegeisterte und Naturliebhaber auf ihre Kosten, denn das vielfältige Angebot reicht von Tennis auf ortseigenen Anlagen, geführten Wandertouren über Radfahren bis hin zu Erkundungstouren hoch zu Ross. Erholungssuchende können bei ausgedehnten Spaziergängen durch die herrlichen Naturlandschaften des Weserberglandes entspannen. Jede Menge Wasserspaß und Wellness pur bietet das ortseigene Erlebnisbad mit Wellenbad, Rutsche, Fitness- und Wellnessbereich.

Kur und Gesundheit in Bad Pyrmont

Der Kurort verfügt über ein Gesundheitszentrum, das sowohl ambulante Therapien mit ortseigenen Heilmitteln wie Moor, Sole und CO2 als auch physikalische Behandlungen anbietet. Im Heil- und Wellnessbad Hufeland Therme (Liste mit weiteren Thermen) stehen den Gästen neben einer attraktiven Bade- und Saunalandschaft auch ein Wellnessbereich und ein Bereich für physiotherapeutische Anwendungen zur Verfügung. Darüber hinaus verfügt Pad Pyrmont über verschiedene Kliniken mit unterschiedlichen Fachbereichen. Behandelt werden unter anderem Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, rheumatische Erkrankungen, Herz- und Kreislauferkrankungen, Hauterkrankungen sowie psychosomatische Krankheitsbilder. Darüber hinaus gibt es ein reichhaltiges Angebot an verschiedenen Massageformen, Bewegungsbädern, Entspannungsmethoden und Moorpackungen.

Weiterführende Informationen über Bad Pyrmont

Wer sich ganz allgemein über die Kurstadt sowie über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen informieren möchte, der sollte einmal die Website der Bad Pyrmont Tourismus GmbH besuchen.


Kurorte und Heilbäder - beliebte Regionen:


Impressum / Website empfehlen

Begrifflichkeiten

Kureinrichtungen

Ihre Anzeige hier !

Sie möchten ebenfalls auf dieser Seite werben?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gern binden wir an dieser Stelle Ihr Logo oder Ihren Werbe-Slogan ein.